Frauenhilfe

Die Frauen der Frauenhilfe Birnbach-Weyerbusch treffen sich von September bis Ostern alle 14 Tage um 14.30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Weyerbusch.

Nach einer Andacht sorgt ein informatives Programm für gute Unterhaltung. Bei Kaffee und Kuchen besteht natürlich auch genügend Zeit für angenehme Gespräche.

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie in unserem Kreis begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen erhalten Sie selbstverständlich auch im Gemeindebüro!

Veranstaltungen


Fasziniert von einem kurzen Youtoube-Film über zwei junge Schüler-Klimabotschafter aus Daaden initiiert Ute Berg, Leiterin der Ev. Frauenhilfe in Altenkirchen gemeinsam mit Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards ein kreisweites Treffen der Ev. Frauenhilfen mit Florian Havranek. Im Theodor-Maas-Haus begrüßen Sie Mitglieder der Frauenhilfen von Flammersfeld über Almersbach, Oberwambach, Eichelhardt und Hilgenroth bis hin zu Hamm, Pracht, Bruchertseifen und Wissen neben den Altenkirchnern. Der Abiturient Florian Havranek hat sich tief in die Zusammenhänge der klimatischen Entwicklung durch die Geschichte der Menschheit eingearbeitet, Artenvielfalt, Folgen für die Gesundheit der Menschen und zeigt in beeindruckenderweise wie alles mit allem zusammenhängt. In besonderer Weise setzt er sich mit der Vielfalt und dem Artensterben in den Wäldern des Westerwaldes auseinander und erstellt zusammen mit Collin Haubrich einen Film, der vom ehemaligen Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz besprochen wird.
Gemeinsam mit den Förstern der Region initiiert er Baumpatenschaften zur Aufforstung der hiesigen Wälder, die durch den Borkenkäferbefall vielfach zerstört sind.
Die Frauenhilfen der Ev. Kirchengemeinden Birnbach, Hilgenroth und Altenkirchen gehören zu den ersten, die nicht nur über den Klimawandel reden, sondern auch handeln und die Patenschaft für an die 100 Bäume übernommen haben. Die Frauenhilfen setzen damit ein starkes Zeichen, dass schon jetzt jede und jeder hier vor Ort – als Einzelne und auch als Gruppe – einen Teil beitragen kann, um die Vielfalt, die noch da ist, zu bewahren, und das empfindliche und so wertvolle Ökosystem Wald mit der Tier- und Pflanzenwelt zu schützen.
Florian Havranek trifft auf eine diskussionsfreudige und engagierte Gruppe sieht sich in seinem Ansatz bestätigt, dass diese Aufgabe der Bewahrung unserer Schöpfung nur generationsübergreifend mit vielen kleinen Schritten an vielen kleinen Orten zu stemmen ist.
Zum Schluss lädt Havranek nach Marienstatt ein, wo ein Teil der von den Frauenhilfen gespendeten Bäume gepflanzt wird neben dem Baum, für den Papst Franziskus die Patenschaft übernommen hat. „Planst du ein Jahr, so säe Korn. Planst du ein Jahrtausend, so pflanze Bäume“ – so bedankt sich Ute Berg bei allen Engagierten und freut sich auf die nächste gemeinsame Aktion der Frauenhilfen im Kirchenkreis Altenkirchen.