***Musik in unserer Kirche *** Musik in unserer Kirche***

Sonntag, 12. Februar, 17 Uhr:

„Was uns wichtig ist“ – Eine Hommage an Kai Engelke – Lyrik, Texte und Lieder mit Dr. Peter Thomas

 

Samstag, 18. März, 19 Uhr:

„Perlen Internationaler Orgelmusik aus vier Jahrhunderten“ – Konzert mit KMD Friedhelm Flamme (Dassel)

 

Sonntag, 14. 5., 17 Uhr:  

„Change follows vision“ – Konzert mit Musik aus verschiedenen Epochen mit Roger Hanschel (Saxophon), Stefan Horz (Orgel)

 

Samstag, 1. Juli, 19 Uhr:

„Ein bunter Strauß“ – Hochkarätige Musik aus verschiedenen Epochen mit dem Klarinetten-Ensemble „Chalumeau“

 

Samstag, 7. Oktober, 19 Uhr:

Festliches Konzert für Trompete, Cello und Orgel mit Lydia Blum (Violincello) Markus Bebek (Trompete) und Jens Amend (Orgel) mit Werken von >telemann, Pezel, Bach u.a.

 

Samstag, 11. November, 19 Uhr

„Sister awake“ – Konzert mit Schwesterhochfünf – das Vokalensemble aus fünf echten Schwestern

 

                               Terminänderungen vorbehalten

               

Anerkennungspreis „Kulturpreis Westerwald“

Bei der jüngsten Vergabe des Kulturpreises Westerwald bekam die Kirchengemeinde Birnbach einen Anerkennungspreis für ihre Initiative „Musik in unserer Kirche“. Die 500 Euro, die mit dem Preis verbunden sind, fließen in den Topf für die weiteren Konzerte.

 

Rückblicke:

Musikalische Andachten für den Frieden – Freitag, 26. August, 18 Uhr

In der ersten „Musikalischen Andacht für den Frieden“ erinnerten wir uns auch an die letzten Kriegstage 1945 in unserer Region. ->MEHR

Herzliche Einladung zur nächsten „Musikalischen Andacht für den Frieden“ am Freitag,  26. August,  18 Uhr, mit Dr. Peter Thomas, in der Kirche. 

Die Kollekten der Friedensandachten  und die Diakonie-Kollekten unserer aktuellen Gottesdienste fließen direkt in Hilfsmaßnahmen für die Menschen in der Ukraine. Wer darüber hinaus spenden möchte, kann dies bei der

Diakonie-Katastrophenhilfe – Evangelische Bank – IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02 Spendenstichwort: Ukraine Krise

Auf www.ekir.de können Sie nachlesen, wofür die Diakonie-Katastrophenhilfe die Spenden einsetzt. Hier finden Sie auch Gebetstexte u.a. für Ihre Gebete zuhause.

 

Sommerliches Singen und Musizieren rund um die Kirche 

Über 100 Mitwirkende und Gäste stimmten sich bei einem gelungenen Abend rund um die Birnbacher Kirche auf die Sommerzeit ein. Nach allen Entbehrungen und Ausfällen in Corona-Zeiten gab es bei bestem Sommerwetter wieder die gute Gelegenheit, gemeinsam die Urlaubszeit einzuläuten, die kirchlichen Chöre zu hören und vor allem auch ganz viel gemeinsam zu singen. Gäste aus Gemeinde und regionalem Umfeld genossen die Stunden.

Neben Darbietungen der Chöre (u.a. hatte der Kirchenchor einen mitreißenden Block von Spirituals im Programm) zeigten sich die Besucherinnen und Besucher aber auch selbst stimmgewaltig. Unterstützt von den Bläserinnen und Bläsern erklangen – teils mehrstimmig und auch in Kanons – u.a. Choräle und Volkslieder. So wurde die Sommerfreude in den warmen Sommerabend „hineingeschmettert“ und musikalische Gemeinschaft gelebt. Pfarrer Stefan Turk dankte allen, die den Abend vorbereitet hatten und so engagiert mitwirkten. Mit Abendgebet und Segen leitete er zum gemeinsamen Schluss-Coral „Abend ward, bald kommt die Nacht“ über.
Der CVJM-Männerkreis hatte für ausreichend kühle Getränke gesorgt, und so konnte das gesellige Miteinander rund um die Kirche gemütlich ausklingen.

 

Impressionen in Bildern

 

   

 

Über 700 Euro erbrachte der Verkauf von Ausstellungs-Objekten „Skulpturen und Acrylbilder – Kreuze als Symbole der Passion“…

Friedhelm Zöllner (rechts) hatte Objekte, die bis Ostern in der Kirche ausgestellt waren, gestiftet. Der Erlös von über 700 Euro kommt der Konzertreihe in der Birnbacher Kirche zugute. Der Organisator der  Reihe „Musik in unserer Kirche“, Alfred Stroh (links), freute sich über den besonderen Zuschuss und dankte Friedhelm Zöllner für dessen bereichernde Ausstellung in der Passionszeit und der freundlichen Überlassung der Gelder aus dem Kunst-Verkauf. Damit die Konzertreihe – sie ist nach der Corona-Phase wieder im üblichen Rhythmus angelaufen – für alle Interessierten stets offen stehen kann, ist sie auf Sponsoren, Kollekten und Spenden angewiesen.
Alfred Stroh:“ Wir sind dankbar für die treuen Sponsoren und Besucher:innen, die uns erlauben, so ein großes Angebot an kulturellen und musikalischen Highlights in unserer wunderschönen Birnbacher Kirche anbieten zu können!“